Abschlusskonzert

Musik von J.S. Bach, synagogale Chormusik, Ritualmusik aus Anatolien und der Türkei

Wochentag

Montag

Beginn

18.00 Uhr

Das Abschlusskonzert des Festivals möchte verschiedene sakralmusikalische Sprachen zusammenführen, die sich zwar formal stark voneinander unterscheiden, denen aber doch das Grundlegendste gleich ist – sie sind klingende Zwiesprachen mit dem Schöpfer. Dieses Konzert ermöglicht den direkten Vergleich und Einblicke in die ganz unterschiedlichen Klangwelten der musikalischen Begegnung mit Gott. Dabei wird die offene Bachkantate (BWV 74 »Wer mich liebet, der wird mein Wort halten«) vom Gottesdienst des Vortages noch einmal zu Gehör gebracht, die der Kreiskantor des Evangelischen Kirchenkreises, Konrad Paul, mit der Kantorei der Apostelkirche erarbeitet hat. In diesem besonderen Format wird das Publikum die Möglichkeit haben, den Schlusschoralsatz mitzusingen!

Das Lewandowski-Ensemble widmet sich gemeinsam mit dem Kantor Wolfgang Wittekind der Interpretation synagogaler Musik. Die musikalische Leitung hat Axel Weggen, der das Ensemble 1991 gründete. Axel Weggen ist ein Experte in jüdischer Musik, der sich seit langem besonders der synagogalen Musik widmet.
Das Lewandowski-Ensemble pflegt ein reiches Repertoire von Kompositionen liberaler Ausrichtung bis zu Werken ostjüdischer orthodoxer Provenienz. Neben Konzerten trat das Ensemble auch mehrfach bei Gedenkveranstaltungen und Synagogeneinweihungen auf, oft unter Mitwirkung bekannter Kantoren.

Das Ensemble Olivinn sorgt für eine einzigartige Klangmischung und glänzt dabei von traditionellen türkischen Volksliedern, bis zu europäisch-klassischen und zeitgenössischen Werken sowie Improvisationen in ihrer Vielfalt.
Die spannende Symbiose aus der Feder der Komponistin und Pianistin Sinem Altan, unterstützt vom Multiinstrumentalisten Özgür Ersoy und Percussionisten Axel Meier vereinen sich im vielfältigen Gesang von Begüm Tüzemen, in der nach und nach eine geheimnisvolle Verwandtschaft zwischen den Musikwelten offenbar wird. An diesem Abend widmet sich das Ensemble Olivinn der Ritualmusik aus Anatolien und der Türkei. Es erklingen facettenreiche Bearbeitungen, die der schamanischen und alevitischen Tradition innerhalb der Entwicklung Islamischer Kultur und Mystik auf der Spur sind.

Kantorei an der Apostelkirche, Leitung: Kreiskantor Konrad Paul
Lewandowski Ensemble, Leitung: Axel Weggen
Sinem Altan und das Ensemble Olivinn

Dieses Konzert findet hier statt:

Address

Theater Münster, Neubrückenstraße 63, 48143 Münster

GPS

51.965041926251, 7.6291693658087

Mehr von Musica Sacra 2022

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner